Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Kundeninformation der Firma SF-1 advanced sports diving GmbH

I. Geltungsbereich 
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und der SF-1 advanced sports diving GmbH (nachfolgend SF-1 genannt) gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Abweichungen bedürfen der Schriftform. SF-1 behält sich vor diese Geschäftsbedingungen zu ändern. Die Geschäftsbeziehung und der Geschäftsabschluss unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und werden in deutscher Sprache geführt. 

II. Vertragsabschluss 
Der Vertrag kommt nach dem Angebot des Kunden mit Absendung der Bestellbestätigung (Auftragsbestätigung) durch die SF-1 zustande. Die Bestätigung wird elektronisch als E-Mail verschickt. Bei telefonischer Auftragsannahme kann die Auftragsbestätigung in Ausnahmefällen auch fernmündlich erfolgen. Bei anderen Formen der Bestellung kann die Annahme der Bestellung durch die Ausführung der Lieferung erfolgen. Der Kunde ist bei elektronischer Bestellung für die Angabe der vollständigen und richtigen Lieferadresse verantwortlich. Ein elektronischer Vertragsabschluss kommt nicht zustande, wenn der Kunde mit der Bestellbestätigung nicht erreicht werden kann. Bei Schreib- und Rechtsfehlern, Irrtum und/oder sonstigen Änderungen in der Website ist die SF-1 nicht zur Annahme oder Durchführung des Auftrages verpflichtet. Ein Mindestbestellwert besteht nicht. Erfüllungsort ist der Sitz der SF-1. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten zu. Die AGB können Sie jederzeit hier online einsehen.

III. Zahlung 
Alle Angebote sind freibleibend. Der Kaufpreis und Preise für Nebenleistungen sind in Euro ausgezeichnet und beinhalten die jeweils gesetzliche vorgeschriebene Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise. Sonderpreise gelten nur bei besonderer Vereinbarung. Der Kaufpreis ist bei Übergabe des Kaufgegenstandes und Aushändigung oder Übersendung der Rechnung zur Zahlung fällig. Bei Bestellungen im Online Shop sind die Rechnungen durch Vorkasse fällig. Sofern vereinbart ist, dass der Rechnungsbetrag abgebucht oder eingezogen werden soll, erfolgt dies frühestens am Tage der Auslieferung. Der Käufer kann mit Gegenansprüchen nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Käufers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur geltend machen, soweit es auf Ansprüche aus dem Kaufvertrag beruht. 

IV. Lieferbedingungen
Liefertermin und Lieferfristen die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, sind schriftlich anzugeben. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang. Details zu den Versandkosten finden sie in de Rubrik Versandinformationen als auch beim Produkt und in der Kaufabwicklung.

V. Eigentumsvorbehalt 
Der Kaufgegenstand / die Dienstleistung bleibt bis zum vollständigen Ausgleich der Forderung Eigentum der SF-1. Dies gilt auch bei laufenden Geschäftsbeziehungen. Bei Zahlungsverzug des Käufers kann die SF-1 vom Kaufvertrag zurücktreten. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, darf der Käufer über den Kaufgegenstand weder verfügen, noch Dritten vertraglich eine Nutzung einräumen.

VI. Gewährleistung
Für Sachmängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. 

VII. Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

VII. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für die Lieferung ist der jeweilige Versandort der Ware. Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

VIII. Schlußbestimmungen 
Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bedingungen.